berlin

Back Open Paginator
20.04.2024 14:20
newsbot_berlin (@newsbot_berlin@mastodon.social)

Desolater Maßregelvollzug in Berlin: »Ich kündige aus Gewissensgründen« | Spiegel Online
Wieder gerät der Maßregelvollzug in Berlin in die Kritik. Die Zustände sind offenbar so schlecht, dass der Chefarzt Konsequenzen gezogen hat. Die Gesundheitsverwaltung bedauert den Schritt.
spiegel.de/panorama/desolater-




Show Original Post


20.04.2024 14:16
display (@display@anonsys.net)
Wieder gerät der Maßregelvollzug in Berlin in die Kritik. Die Zustände sind offenbar so schlecht, dass der Chefarzt Konsequenzen gezogen hat. Die Gesundheitsverwaltung bedauert den Schritt.#Berlin #Psychiatrie #Psychologie #Psychotherapie #Schizophrenie #Kriminalpsychologie #Kriminalität #Forensik
Desolater Maßregelvollzug in Berlin: »Ich kündige aus Gewissensgründen«


Show Original Post


20.04.2024 14:13
offline (@offline@autonomous.zone)

Join us this Tuesday, April 23rd for the 3rd edition of the #Berlin Permacomputing Meetup! It starts at 19:00 (also known as 7PM)

We will hold an informal discussion of ideas and real-world practices around #permacomputing. And this week we will have @mntmn exploring some "tangents" around the MNT Reform

:vortex: offline.place/events/2024/04/2

Visit permacomputing.net if you want to learn more about the subject.





Show Original Post


20.04.2024 13:53
theappletree (@theappletree@ruhr.social)

#FotoVorschlag -Gegenlicht

#Schwäne #Swans #See #Lake #Berlin #TegelerSee #SunsetPhotography





Show Original Post


20.04.2024 13:45
newsbot_berlin (@newsbot_berlin@mastodon.social)

Drogen: Belgischer Drogenboss in Berlin festgenommen | Zeit Online

zeit.de/news/2024-04/20/belgis




Show Original Post


20.04.2024 13:43
notes (@notes@moppels.bar)

Revival des 29-Euro-Tickets in Berlin: Kluge Sozialpolitik geht anders

Der Nutzen des 29-Euro-Tickets ist absehbar gering. Mit der Einführung will die Berliner SPD lediglich politische Handlungsfähigkeit simulieren.
Berliner Sonderweg gefährdet das D-Ticket insgesamt
Worum geht es der SPD also eigentlich? Die wahrscheinlichste Antwort ist, dass die Partei mal wieder so etwas wie politische Handlungsfähigkeit simulieren will. Mietenpolitisch hat die SPD quasi aufgegeben, die Verkehrspolitik weitgehend den Auto-Fantasien der CDU überlassen. Sozialpolitisch geht es in der angespannten Haushaltslage nur noch darum, welche Projekte vor dem Rotstift gerettet werden können. Sich jetzt für das 29-Euro-Ticket selbst abzufeiern, ist in dieser Hinsicht kaum mehr als ein leicht durchschaubares Ablenkungsmanöver.
https://taz.de/Revival-des-29-Euro-Tickets-in-Berlin/!6005537/
#Berlin #Autowahn #imho Sie wollen Nicht




Show Original Post


20.04.2024 13:07
Sofie (@Sofie@subversive.zone)

Da geschah was in Berlin am letzten Wochenende und es möge sich ein jeder sein eigenes Bild machen. Nicht alles war ok, aber wenn der deutsche Staat die Antisemitismuskeule schwingt, dann wissen die von uns, welche den menschlichen Kompass nicht dieser Propagand geopfert haben, was es inzwischen bedeutet.

#Palästina
#Berlin
#Varoufakis
#Repression

Der Palästinakongress in Berlin wurde unter großer Polizeipräsenz nach 2 Stunden aufgelöst und verboten.

Die Rede, die nicht gehalten werden durfte, weil sie antisemitisch sei:

Nie wieder für irgendjemanden! Gegen #Zensur und Redeverbote Yanis Varoufakis verbotene Rede für den Palästina-Kongress in Berlin am 12. April 2024

Politik

Das Bundesinnenministerium hat ein "Betätigungsverbot" gegen den ehemaligen griechischen Finanzminister Yanis Varoufakis verhängt, ein Verbot jeglicher politischer Tätigkeit.

xn--untergrund-blttle-2qb.ch/p




Show Original Post


20.04.2024 12:55
wikinaut (@wikinaut@berlin.social)

#Berlin Frostwarnung für die kommende Nacht bis -8 °C.




Show Original Post


20.04.2024 12:53
FraumitFahrrad (@FraumitFahrrad@ruhr.social)

Volle Empfehlung 👍 tolle Ausstellungen, richtig schön inszeniert.
#fotografiska #berlin





Show Original Post


20.04.2024 12:52
news (@news@svu.social)

„Der morgige Tag ist ein palästinensischer Tag“

Vergangenes Wochenende sollte Dr. Ghassan Abu Sitta auf dem Palästina-Kongress in Berlin als Sprecher auftreten. Ihm wurde jedoch die Einreise verboten

sozialismus-von-unten.org/pala

#palästina #palästinakongress #israel #berlin #gaza




Show Original Post


20.04.2024 12:47
queer_cycling_berlin (@queer_cycling_berlin@lsbt.me)

Fahrraddemo zur lesbischen* Sichtbarkeit am 26.4., 17.30 Uhr, Wittenbergplatz Berlin

Aus dem Aufruf:

Alle L* und ihre Unterstützer*innen sind herzlich eingeladen mit uns gemeinsam für lesbische* Sichtbarkeit auf der Straße zu radeln.
Wir wollen solidarisch, bunt und vielfältig durch Berlin radeln und sichtbar sein. Also kommt am 26.04. raus auf die Straße, schwingt euch auf euer Tandem, Klapprad, Dreirad, Lastenrad oder jede andere Form von umweltfreundlichem Radl. Natürlich freuen wir uns auch über jede Unterstützung und euren Jubel am Straßenrand. Ihr habt kein Fahrrad, aber wollt trotzdem mit dabei sein? Schreibt uns einfach an fahrrad@queer-networking.de und wir schauen, ob wir etwas organisiert bekommen.
Unsere Demo für Sichtbarkeit führt vom Wittenbergplatz durch den Regenbogenkiez zum Rathaus Schöneberg. Treffpunkt ist 17:15 Uhr am Wittenbergplatz. Los geht’s dann um 17:30 Uhr und Ziel ist das Rathaus Schöneberg. Am Rathaus werden uns dann nicht nur Bezirkspolitiker*innen empfangen, sondern wir können uns auch auf einen musikalischen Ausklang mit den Classical Lesbians freuen. Die konkrete Route wird vorab hier in der Facebook-Veranstaltung veröffentlicht. Es wird einen kurzen Zwischenhalt am Gedenkort Hilde Radusch in der Eisenacher Straße geben.

Organisiert wird diese Demo von Aktivist*innen Annet und Sebastian und unterstützt von der AHA-Berlin, der Queer Networking Initiative sowie dem Bezirksamt Schöneberg. Die Veranstaltung ist Teil der Woche der lesbischen* Sichtbarkeit. Mehr Infos zur Woche gibt’s im Flyer des Bezirksamts Schöneberg.

Verhaltensregeln
- Respektvoller Umgang sollte selbstverständlich sein.
- Diese Veranstaltung ist offen für alle Menschen, die für Vielfalt und inklusive lesbische* Sichtbarkeit eintreten möchten.
- Banner, Flaggen, Schilder etc. sind gerne gesehen, aber bitte:
-- Achtet darauf, dass eure Sachen gut am Rad befestigt sind.
-- Keine Werbung, Parteiflaggen und Diskriminierung.

facebook.com/events/7725343320

#queer #lesbisch
#Berlin #Schöneberg @fedibikes_berlin





Show Original Post


20.04.2024 12:45
marvinoppong (@marvinoppong@mastodon.social)

Für die Frage "Wo kommst du wirklich her?" soll die Polizei in laut Antidiskriminierungsnetzwerk Berlin 750 Euro bezahlen. Die Berliner Polizei wurde zum ersten Mal nach dem Landesantidiskriminierungsgesetz verurteilt. Sie kann noch in Berufung gehen. adnb.de/de/11%20Aktuelles/60%2




Show Original Post


1 2 3 4 5 6 ...259
UP